Wenn das Leben von Kindern durch Katastrophen und Konflikte auf den Kopf gestellt wird, benötigen unsere Partner schnellen Zugang zu finanziellen Mitteln, um die lebensrettende Hilfe leisten zu können. Deshalb unterstützt die IKEA Foundation Save the Children mit finanzieller Nothilfe, damit die Organisation innerhalb von 24 Stunden Hilfskräfte in die am stärksten betroffenen Regionen schicken kann.

Dank dieser Partnerschaft, die seit 2013 besteht, konnten wir über 300.000 Kindern und Erwachsenen in über 30 Krisensituationen auf der ganzen Welt helfen. Hierzu zählen die Erdbeben in Indonesien im Dezember 2016 und die Kämpfe im Irak, in Uganda, im Südsudan, im Jemen und auf den Philippinen.

Die finanziellen Mittel unterstützen Save the Children dabei, hilfsbedürftige Kinder zu schützen. In vielen Fällen bedeutet dies, dass wir Kindern den weiteren Schulbesuch ermöglichen, damit sie an einem sicheren Ort Schutz finden und weiterhin lernen können.

Unsere Spenden werden dazu verwendet, behelfsmäßige Klassenzimmer einzurichten sowie Lehrmaterial und weiteren Grundbedarf wie Nahrungsmittel und Hygieneartikel bereitzustellen. Außerdem werden die Gelder eingesetzt, um den Kindern mit psychologischer Unterstützung dabei zu helfen, ihre traumatischen Erfahrungen zu verarbeiten.

Als im Mai 2017 in Marawi auf den Philippinen Kämpfe ausbrachen, mussten tausende Kinder mit ihren Familien fliehen. Wir unterstützten Save the Children mit einer Nothilfe in Höhe von 100.000 Euro. So konnten zehn behelfsmäßige Klassenzimmer eingerichtet und die Kinder mit Schul- und Hygienepaketen versorgt werden.

„Es war äußerst wichtig, das Geld so schnell zur Verfügung zu haben“, so Jerome Balinton, Humanitarian Response Officer bei Save the Children auf den Philippinen. „Als wir erkannten, wie massiv die Zerstörung und wie groß der Bedarf an Unterstützung war, konnten wir unmittelbar mit der Arbeit beginnen und unsere Hilfsmaßnahmen ausweiten.“

Dazu Shambhavi Sharma, Humanitarian Programme Manager bei der IKEA Foundation: „Jedes Kind hat das Recht auf ein sicheres Zuhause und eine solide Ausbildung. Diese Rechte sind in Krisen- und Konfliktsituationen in Gefahr – deshalb unterstützen wir Save the Children mit knapp 3,5 Millionen Euro, damit sie schnelle und effiziente Hilfe leisten können.“

Weitere Informationen zu unserer Unterstützung von Save the Children in Notsituationen:

Indonesien

Irak und Philippinen

Uganda und Südsudan

Jemen