Die Kampagne „Let’s Play for Change“ geht nun bereits in ihr drittes Jahr und wir sind unglaublich stolz darauf, wie sehr die Programme unserer Partner die Leben der vielen Kinder auf dieser Welt verändern.

Bisher haben unsere Partner Tausende neue sichere Orte zum Spielen geschaffen und so dafür gesorgt, dass über 250.000 Kinder ihr Recht auf Spielen in einer geschützten Umgebung ausleben können. Alle Kinder haben ein Recht auf Spielen, ganz gleich, wo sie leben. Beim Spielen entwickeln Kinder wichtige Fähigkeiten, die sie später im Leben brauchen, etwa wie man verhandelt und Beziehungen aufbaut. Auch ihre körperliche Entwicklung wird durch das Spielen gefördert. Leider haben viele Kinder nicht die Möglichkeit, an einem sicheren Ort zu spielen, auch wenn sie selbst natürlich nicht an dieser Situation Schuld sind.

Die fünf Jahre alte Subah (siehe Bild) ist nur eines der Kinder, die durch das Spielen enorme Fortschritte macht.

Subah lebt mit ihren Eltern in Pakistan und nimmt am Sport- und Spielprogramm „Special Olympics Young Athletes“ für Kinder teil, das durch die Kampagne „Let’s Play for Change“ finanziert wird. Subah ist geistig und körperlich behindert und konnte nur in ihrem Rollstuhl Sport machen. Weniger als sechs Monate nach ihrer ersten Trainingsstunde kann Subah schon allein laufen und einen Ball wegschießen. Ihre Eltern beschrieben diesen Moment als „unglaublich“.

Bildquelle: Special Olympics/2018

So genießen Subah und viele andere Kinder ihr Recht auf Spielen

Wir von der IKEA Foundation, die sechs Partner, die du durch die Kampagne unterstützt hast, und alle Kinder, die jetzt in geschützter Umgebung frei und glücklich spielen können, sagen: VIELEN DANK!

Weitere Informationen zur Kampagne Let’s Play for Change